Portrait

Luca Tratschin, Dr.

Projektleitung «Aufbau eines Netzwerkes Forschung zum Schweizer Hochschulraum»

Tel.: +41 (0)44 635 20 67

luca.tratschin@chess.uzh.ch

Beruflicher Hintergrund

 

Studium der Soziologie, Philosophie und Politikwissenschaft an den Universitäten Luzern, Zürich und Paris X, Nanterre (BA: 2007, MA, 2009). 2009 bis 2015 wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Kommunikationssoziologie. Im Anschluss an Promotion 2015 dort Oberassistent. 2010 bis 2017 Präsident der Mittelbauorganisation MOL der Universität Luzern. 2017 Visiting Postdoctoral Fellow am King’s College, London. Seit 2019 Projektleiter am Center for Higher Education and Science Studies CHESS der Universität Zürich.

Luca Tratschins Interesse für Wissenschaft als Gegenstand sozialwissenschaftlicher Forschung sowie für Herausforderungen, die sich durch die Konfrontation der Wissenschaft mit medialen, politischen und wirtschaftlichen Erwartungen ergeben, wurde früh durch Forscherinnen und Forscher wie Rudolf Stichweh, Bettina Heintz, Karin Knorr Cetina und Martina Merz geweckt und gefördert.  Dieses Interesse verfolgte er in verschiedenen Stationen seines Werdegangs. Zunächst als wissenschaftliche Hilfskraft in einem SNF-Forschungsprojekt zu biotechnologischer Innovation (2006-2009, Leitung Prof. Dr. Raimund Hasse) und später als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Luzern mit einer Promotion zur politischen Kommunikation sozialer Bewegungen, in der er unter anderem auch das Verhältnis von Wissenschaft und sozialen Bewegungen untersuchte (2015, GutachterInnen: Prof. Dr. Gaetano Romano, Prof. Dr. Bettina Heintz). Als Oberassistent für Soziologie lehrt und forscht er an der Schnittstelle von Kommunikationssoziologie, Organisationsforschung sowie Science and Technology Studies. Insbesondere befasst er sich mit wissenschaftsbasierter Risiko- und Katastrophenkommunikation sowie öffentlichen Dynamiken von Konflikten (ab 2015). Neben der sozialwissenschaftlichen Reflexion des Wissenschafts- und Hochschulbetriebs interessiert er sich ebenfalls für organisatorische und strategische Herausforderungen des universitären Lebens. So wirkte er von 2010-2017 als Präsident der Mittelbauorganisation der Universität Luzern und engagierte sich im Ausbau und in der Vernetzung dieser noch jungen Organisation. Anfang 2019 übernahm er die Projektleitung für den Aufbau eines Netzwerkes für Forschung zum Schweizer Hochschulraum.

Arbeits- und Interessengebiete

  • Wissenschaftssoziologie
  • Politische Kommunikation und Streitpolitik
  • Organisationen und Umwelterwartungen
  • Hochschulpolitik

Publikationen (Auswahl)

 

Tratschin, Luca (2019). Katastrophenerinnerung im Spannungsfeld zwischen Vergangenheits- und Zukunftsorientierung. Zur Erinnerung der Spanischen Grippe in Deutschschweizer Zeitungen, 1993-2018 (im Erscheinen). In: Dimbath, Oliver; Heinlein, Michael (Hrsg.), Soziale Gedächtnisse der Katastrophe. Zur Theorie und Empirie des Katastrophenerinnerns und -vergessens. Wiesbaden: Springer VS.

Heck, Justus; Itschert, Adrian, Schmidt, Johannes, Tratschin, Luca (Hrsg.) (2019). Legitimation durch Verfahren: Rezeption, Kritik und Anschlüsse. Themenheft Soziale Systeme (1+2) (im Erscheinen).

Tratschin, Luca (2019). „Wir müssen es so machen, dass die Leute es verstehen“ Zur Funktion und Konstruktion des Publikums in der Schlichtung zu Stuttgart 21. In: Heck, Justus et al. (Hrsg.), Legitimation durch Verfahren: Rezeption, Kritik und Anschlüsse. Themenheft Soziale Systeme (1+2) (im Erscheinen).

Tratschin, Luca (2019). Streit vor Publikum: Öffentliche Darstellung von Publikumsgunst als gemeinsames Bezugsproblem sozialer Bewegungen und der Adressaten ihrer Proteste (im Erscheinen). Zeitschrift für Theoretische Soziologie 1/2).

Tratschin, Luca (2019). Weltgesellschaftliche Beobachtungshorizonte und die Möglichkeit der Globalisierung sozialer Bewegungen (im Erscheinen). In: Bennani, Hannah et al. (Hrsg.), (Globale) Beobachtungs- und Vergleichspraktiken. Frankfurt & New York: Campus.

Tratschin, Luca (2019). Towards the Social Studies of Economic Forecasts (im Erscheinen): Rezension zu Werner Reichmann (2018): Wirtschaftsprognosen. Eine Soziologie des Wissens über ökonomische Zukunft. Economic Sociology_The European Electronic Newsletter 20.2.

Itschert, Adrian und Luca Tratschin (2017). Dissent Without Disaster. Konditionierte Konflikte und öffentlich appräsentierte Dritte. In: Gummert, Henrik et al. (Hrsg.), Medien und Kulturen des Konflikts: Pluralität und Dynamik von Gewalt, Bildung und Generation. Wiesbaden: VS.

Tratschin, Luca (2016). Protest und Selbstbeschreibung: Selbstbezüglichkeit und Umweltverhältnisse sozialer Bewegungen. Bielefeld: transcript.

Tratschin, Luca (2015). Soziale Bewegungen im Spiegel von Online-Öffentlichkeit: Die Beobachtung sozialer Bewegungen durch Online-Publika am Beispiel der Occupy-Bewegung. In Stephan Lessenich (Hrsg.), Routinen der Krise – Krise der Routinen. Verhandlungen der deutschen Gesellschaft für Soziologie. Band 37.

Vorträge (Auswahl)

 

Tratschin, Luca (2018). All Hazard Disaster Approaches and the Expansion of Expertise. Vortrag am XIX ISA World Congress of Sociology, Toronto.

Tratschin, Luca (2018). New Directions in the Study of Social Movements: From Causal Explanation to Attribution Processes. Vortrag am XIX ISA World Congress of Sociology, Toronto.

Tratschin, Luca (2018). Protest und Schlichtungsverfahren zum Bahnprojekt Stuttgart 21. Vortrag an der Tagung «Legitimation durch Verfahren. Rezeption, Kritik und Anschlüsse» (organisiert von Justus Heck, Adrian Itschert und Luca Tratschin), Universität Luzern.

Tratschin, Luca (2017). Weltgesellschaftliche Beobachtungshorizonte und die Möglichkeit der Globalisierung sozialer Bewegungen. Vortrag am Kolloquium «Politik von Unten» (organisiert durch Simon Teune, Jannis Grimm), Institut für Protest- und Bewegungsforschung, Berlin.

Tratschin, Luca (2016). Pandemische Gewissheit. Zur Vermessung des Unsichtbaren am Beispiel von Infektionskrankheiten. Vortrag am Forschungskolloquium «Soziologische Theorie und Weltgesellschaft» (geleitet von Bettina Heintz), Universität Luzern.

Tratschin, Luca (2016). Die gesellschaftliche Beobachtung infektiöser Krankheiten. Vortrag am Workshop «Sociology of Knowledge – Objects – Praxeology: Science Studies, Economic Sociology and Beyond» mit Karin Knorr Cetina, Universität Luzern.

Lehrveranstaltungen (Auswahl)

 

Digitale Technologien als Beobachtungs- und Steuerungsinstrumente: Mediale Praktiken und Diskurse (Frühjahrssemester 2019, Proseminar Universität Luzern)

Corporate Social Responsibility – Unternehmen im Fokus öffentlicher Aufmerksamkeit (Frühjahrssemester 2019, Hauptseminar Universität Luzern)

Risikokommunikation (Herbstsemester 2018, Hauptseminar Universität Luzern)

Die Zukunft der Gesellschaft (Frühjahrssemester 2018, Hauptseminar Universität Luzern)

Unmittelbare und technisch vermittelte Kommunikation (Herbstsemester 2017, Proseminar Universität Luzern)

Internetsucht, saurer Regen, Klimawandel. Zur Konstruktion öffentlicher Probleme (Frühjahrssemester 2017, Proseminar Universität Luzern)

Innovation – Kreativität – sozialer Wandel (Herbstsemester 2015, Hauptseminar Universität Luzern)